SHAREBOT Q

Sharebot Q ist ein professioneller 3D-Drucker mit einem A3-Druckbereich (400 x 300 x 300 mm). Er verwendet die FFF-Technologie (Fused Filament Fabrication), um professionelle Prototypen mit hoher Qualität und Präzision zu realisieren.

Der Drucker ermöglicht die Verwaltung aller Aspekte des Druckvorgangs aus der Ferne durch Computer, Smartphone oder Tablet. Q kann auch verwendet werden, um verschiedene Vorgänge gleichzeitig auf derselben Plattform zu verwalten. Darüber hinaus bietet die Web-Interface die Möglichkeit, den Druckvorgang dank der integrierten Webcam zu überwachen.

Sharebot Q verfügt über ein integriertes Spulengehäusesystem, das mit 750-g-Spulen und den  speziellen 2,2-kg-PLA-S-Filament Spulen kompatibel ist, das von Profis verwendet wird. Der Drucker hat auch einen großen Speicherraum unter dem Druckbett, der für die Lagerung von Materialien und Werkzeug für den Druckvorgang dient.

Der Druckprozess mit Sharebot Q ist einfach dank eins doppelten ziehenden Systems das Motoren auf dem Extruder und neben den Spulen (Bowden System) besitzt. Die professionelle Anwendung wird auch durch den Fadensensor verbessert, der den Betrieb steuert und Fehler verhindert.

 

INFO

SHAREBOT Q:
TECHNISCHE EIGENSCHAFTEN

Gewicht 120 KG
Außenmaße 800 x 640 x 1440 mm
Druckfläche 400 x 300 x 300 mm
Auflösung Z 50 Micron
Erhitzte Bauplatte Ja
Easy-detach System Ja
Filament Sensor Ja
Extruder 0,4 mm
Remote-Verwaltung Integriert
Display 5" Touch-screen
Webcam Ja
Autokalibrierung Ja

Anwendungen

Mechanik

Modellieren

Automobilindustrie

Sharebot Q

Design

CASE STUDY

Sharebot Q

 

3D-Druck für die Automobilindustrie

Die Idee zur Verwendung des 3D-Drucks beruht auf den technologischen Funktionen (wie vollständige Objektanpassung und Reproduzierbarkeit), die es ermöglichen, an einer innovativen Lösung für Rennmotorräder zu arbeiten. Rennradfahren ist ein sehr wettbewerbsorientierter Bereich, in dem selbst kleinste Details die Rennergebnisse verändern und Ihnen den Sieg über Ihre Konkurrenten ermöglichen können. Laut Andrea (und wir sind mit ihm sehr einverstanden) bietet der 3D-Druck auch die Möglichkeit, mit mechanischen Materialien einzigartige Formen zu erstellen, die als ideale Kombination für Rennräder Prototypen und Modelle dienen.

Hier berichten wir über den Fall eines kompletten Gabelbausatzes: er besteht aus vielen Teilen, die mit Sharebot 42 in nur 20 Stunden mit PLA hergestellt wurden, während Siegel und Verbindungen mit TPU gedruckt wurden. Er verwendete diese elastischen Materialien wegen der großen Belastungsfähigkeit. Nach dem Drucken wurde das Objekt getestet und zeigte keine Probleme.